„Seine Polyfüße sind nicht so stark ausgeprägt, wie man es manchmal bei anderen Katzen sieht, er ist aber einer.“

Ein Teufelchen in schwarz.

Witchbreeds Amarok. Mit dem Schalk im Nacken und einem zauberhaften Wesen. Wir mussten nicht lange überlegen, als wir ihn gesehen haben. Rocki ist am 08.05.2016 geboren und hat schöne hohe Beine. Mamas lange Schnute und wenn er noch Papas Größe und den dicken Kopf mitbekommen hat,

dürfte einer Entwicklung zu einem schönen Kater nichts im Wege stehen. Seine Polyfüße sind nicht so stark ausgeprägt, wie man es manchmal bei anderen Katzen sieht, er ist aber einer. Man merkt es sehr gut, wenn er im Eiltempo Wasser- und Futternäpfe leert und die Kratzbäume entert.

Stammbaum

Witchbreeds Amarok

Was Polyfüße sind.

Falls sich der eine oder andere Leser fragt, was es damit auf sich hat und warum unser Rocki sich in eine Reihe bekannter Persönlichkeiten einreiht, möchten wir nicht vorenthalten.

Polydaktylie bedeutet, vereinfacht ausgedrückt, Mehrzehigkeit. Die Katze hat an einen oder mehreren Gliedmaßen mehr Zehen, als es der Norm entspricht. Das ist kein Makel. Im Gegenteil.


Kontrolle muss sein.

Unser Amarok ist am 20.12. 2017 negativ auf HCM und PKD geschallt.
HD im Röntgenbild unauffällig.

Scroll Up